Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

Neuer LUP startet am 04.09.

Fahrplan ab sofort online.  

Der neue LUP geht zeitgleich mit dem Schulbeginn am 04.09.2017 in Betrieb. Ab 21.07. können Sie sich online über die Fahrzeiten zur Schule oder Arbeit informieren:

  • Die Routenplanerfunktion von www.vor.at enthält bereits die neuen Fahrpläne. Geben Sie beim Datum 04.09. ein, dann kommen sie zu den neuen Fahrplänen.
  • Für Ihr Handy empfehlen wir Ihnen die Installation des kostenlosen Routenplaner des VOR: anachb.at. Dieser Routenplaner gibt es kostenlos für Android und Apple Smartphones zum download.
  • Den neuen Liniennetzplan finden Sie hier: 

LUP-Netz ab September 2017 PDF-Datei


Was bringt der LUP ab 2017?

 Zwei neue Linien erweitern das Liniennetz auf 13 Linien.

  • Zehn-Minuten Takt auf der Nord-Süd Achse Mühlweg - Josefstraße
  • weitere Erschließung des St. Pöltner Westens 
  • deutlich verbesserte Anbindung der Stadtteile Ratzersdorf, Wagram und Viehofen.
  • Einführung eines provisorischen Sonntagsverkehr
  • Die gefahrenen Jahreskilometer steigen von 1,98 Mio. Kilometer auf 2,16 Mio. Kilometer


Die Änderungen im Detail:

  • Die neue Linie 12: Im 10 Minuten Takt von Nord nach Süd

Da es auf der Nord-Süd Hauptachse zu den Stoßzeiten zu Kapazitätsengpässen kommt und die Erschließung der Glanzstoffgründe die Nachfrage steigern wird, ergab sich hier Handlungsbedarf. Die neue Linie 12 wird vom Johannesplatz über Traisenpark - Hauptbahnhof - Josefstraße bis zum EKZ Süd fahren und vom Fahrplan her so gelegt sein, dass auf dieser Hauptachse ein attraktiver 10 Minuten Takt (statt jetzt 15 Minuten Takt) entsteht.


  • Linie 1 wird verlängert

Der Stadtteil Viehofen entwickelt sich in den letzten Jahren zu einer immer beliebteren Wohngegend. Die steigende Nachfrage soll durch die Verlängerung der Linie 1 aufgefangen werden. Endstation wird ab 2017 nicht mehr der Johannesplatz sein, sondern die Linie 1 wird über die Kuefsteinstraße und Austinstraße, den Bahnhof Viehofen zur neuen Endhaltestelle Living City fahren.


  • Linie 9: Zurück zum Halbstundentakt

Die Entwicklung der Linien 9 und 9A lag unter den Erwartungen. Seit der Umstellung der Linie 9 auf einen Stundentakt gingen die Fahrgastzahlen im westlichen Ast zurück, während die Linie 9A schwächer als erwartet genutzt wurde. Die Linie 9 kehrt daher wieder zum Halbstundentakt zurück. Zusätzlich wird die Linienführung in Wagram mit der Endhaltestelle Rudolf-Tornar-Straße ausgebaut. Auch im Westen wird die Linienführung verbessert. Tierheim und Pressehaus werden nunmehr in beiden Richtungen bedient. Die neue Endhaltestelle wird am Ortseingang von Hafing liegen.


  • Neue Linie 13 erschließt den Nord-Westen

Die neue Linie 13 befährt mit Midi-Bussen den bisherigen westlichen Ast der bisherigen Linie 9A (Waitzendorf, Witzendorf, Eisberg) und erschließt in weiterer Folge im Stundentakt vom Hauptbahnhof aus über die Propst-Führer-Straße, den Wirtschaftshof, Weitern und Ragelsdorf.


  • Eine Linie mehr für Ratzersdorf

Das bisherige Angebot für Ratzersdorf war vor allem zu den Stoßzeiten unterdimensioniert, weshalb der LUP im Stadtteil Ratzersdorf neu organisiert wird. Die Linie 3 wird über die Anton Kleiß-Gasse zur Endstation Ginsterweg und weiter über die Buchbergerstraße zurück zum Hauptbahnhof fahren. Diese neue Linienführung ermöglicht eine Beschleunigung der Linie 7. Ratzersdorf wird damit mit den Linien 3, 4 und 7 sehr gut erschlossen sein.
Die Verlängerung der Linie 3 nach Ratzersdorf wird möglich, weil die Linie 3 auf ihrem westlichen Ast nur mehr bis zur Teufelhofer Straße geführt wird. Die Verlängerung in Richtung Missongasse war nur wenig nachgefragt worden. Die Waldsiedlung wird weiterhin von der Linie 5 bedient.


  • Linie 11 wird zur Schulbuslinie

Da die Linie 11 außerhalb der Schulzeiten nur äußerst geringen Zuspruch fand, werden die Betriebszeiten auf die Schulzeiten beschränkt.


Sonntagsverkehr
Mit dem Neustart wird der LUP probehalber auch an den Sonn- und Feiertagen unterwegs sein. Die Linien 1, 5, 6 werden im Stundentakt von ca. 08.00 Uhr bis 18.00 Uhr unterwegs sein. Wichtigste Hotspots der Stadt wie Hauptbahnhof, Krankenhaus, Friedhof, Traisenpark (Flohmarkt), Viehofner See etc. werden damit auch an Sonntagen erreichbar sein. Durch die Überlagerung der Linien 1 und 5 entsteht auf der Nord-Südachse ein Halbstundentakt.


Weitere Änderungen

  • Da die bisherige Linienführung der Linie 8 immer wieder zu Problemen führte, wird die Linie 8 stadteinwärts über die Kranzbichlerstraße und Jahnstraße geführt. Das citysplash wird damit von einer zweiten Linie bedient. 
  • Da die neuen Midibusse in Ganzendorf nicht mehr wenden können, kann der Schulverkehr nach Ganzendorf nicht mehr vom LUP bedient werden und muss neu geregelt werden.
  • Die Errichtung der Kerntangente Nord und die Verlegung des Haupteinganges des Universitätsklinikums machen Änderungen der Linienführung im Bereich Daniel Gran Straße/Kremser Landstraße notwendig. Die Haltestellen in der Kerensstraße werden aufgelassen, die Busse werden über die Kremser Landstraße geführt, wobei auch eine Verlegung der bisherige Haltestelle Krankenhaus West notwendig wird. Eine Ampelsteuerung und eine neue Busspur in der Daniel Gran Straße sorgt für Vorfahrt für den LUP.


Dynamisches Fahrgastinformationssystem (DFI)
Da das bestehende System das Ende seiner Lebensdauer erreichte, wurde der Ankauf eines neuen notwendig. Die Steuerung des DFI wird nunmehr über den VOR erfolgen und sieht in einem weiteren Ausbauschritt auch die Anzeige der Regionalbuslinien vor.


Moderne Busflotte

Die neue LUP-Flotte fährt im gewohnten Design und besteht aus modernen Euro-6 Dieselbussen. Die Busse verfügen über ein Mehrzweckabteil zur Mitnahme eines Rollstuhles bzw. zwei Kinderwägen. Klimaanlage, Standheizung sowie getönte Scheiben zur Verminderung der UV-Einstrahlung tragen zum Komfort der Fahrgäste bei. Alle Busse sind mit Gratis-Wlan ausgerüstet.


Die neuen Betreiber

Der St. Pöltner Stadtverkehr wurde auf drei Lose geteilt. Bei den Losen 1 (Linien 1, 5, 6, 7, 12) und 3 (Linien 10, 11, 13) ging die Dr. Richard Niederösterreich Verkehrsbetrieb GmbH & Co KG als Bestbieter hervor. Das Los 2 (Linien 2, 3, 4, 8, 9) ging an die Firma ZuklinBus Gmbh.