Zum Inhalt springen (Alt+0)

Seitenbereiche:


Inhalt

Frauensalon informiert über Empfindsamkeit als Bereicherung

Hochsensibel? Im Frauensalon am 25. Oktober zeigt Trainerin Carina Gloss wie das "Anderssein" mit Freude gelebt werden kann.

„Was du nur immer hast“, „Du bist überempfindlich“, „Du bist so schwierig“, „Du machst es kompliziert“, „Stell dich nicht so an“. Typische Sätze, die sehr feinsinnige Menschen immer wieder zu hören bekommen. Und dann die gut gemeinten Ratschläge: „Hör einfach nicht hin“, „Leg dir doch einfach ein dickeres Fell zu“, „Nimm dir nicht alles so zu Herzen“. Für viele Mitmenschen ist es schwer nachvollziehbar, wie man so extrem empfindlich sein kann gegenüber Geräuschen, Gerüchen, optischen Wahrnehmungen, Berührungen und emotionalen Eindrücken. Das Unverständnis, das besonders empfindsamen Personen entgegenschlägt und die Andersartigkeit, die ihnen im Vergleich zu anderen selbst auffällt, haben vielfach dazu geführt, dass sie annehmen, mit ihnen stimmt etwas nicht. Sie fühlen sich irgendwie verkehrt und als AußenseiterIn, sind voller Selbstzweifel und hadern mit ihrer Wesensart.

Die hochsensible Trainerin Carina Gloss gibt im Frauensalon einen Eindruck davon, welche Aspekte in den Kontext Hochsensibilität gehören und zeigt wie das Anderssein gelebt werden kann – weg vom „Überlebensmodus“, hin zu „das ist meins“. Sinnerfüllt, lebendig und gesund.


Wann: Dienstag, 25. Oktober, 18 Uhr
Wo: Café Pusch, Domgasse 8, 3100 St. Pölten
Wer: DIin (FH) Carina Gloss, Entspannungscoach,
http://www.gloss.at